St. Bernhards-Klub e.V.

1. Spezialklub für Bernhardiner gegründet 1891

Der Zuchtausschuss informiert

am .

Die Zuchtordnung besagt in § 2.20  DNA (gültig ab 01.01.2015):

Alle Hunde, die zur Körung vorgestellt werden, müssen eine DNA-Blutprobe vorlegen, sofern diese noch nicht vorliegt.

Bis zum 01.07.2015 müssen ebenfalls alle in der Zucht stehenden Hunde eine Blutprobe abgeben.

Hunde die 2015 zur Körung vorstellt wurden, haben diesen Nachweis erbracht. Von den in der Zucht stehenden Rüden wie auch Hündinnen fehlen noch von etlichen die Blutproben.

Daher möchte der Zuchtausschuss die Züchter und Rüden Besitzer darauf aufmerksam machen, dass ab dem 01.07.2015 mit Abgabe der Deckmeldung auch der Nachweis der Blutabnahme vorliegen muss. Hier sind Rüden- wie auch Hündinnen Besitzer gleichermaßen gefordert.

Für den Zuchtausschuss: Reinhold Welsch (kom. Zuchtobmann) Annegret Splinter (Zuchtbuchführerin)
 

LG Württemberg - Klubsiegerschau mit Körung

am .

Liebe Bernhardinerfreunde,

die Landegruppe Württemberg lädt Euch alle ganz herzlich ein, zur diesjährigen Klubsiegerschau mit Körung nach 89542 Herbrechtingen.
 
Meldeformulare gibt es beim Sonderleiter und Ausstellungsleiter
Karl Späth Tel. 07324/5395
Johannes Mayer Tel 07161/42448
 
Alle Anmeldungen sind per Fax, Post oder online möglich.
Onlinemeldung www.bernhardiner-lg-wuerttemberg.de
 
Am Samstag, 05.September 2015 um 15.00Uhr findet die Körung statt.
 
Samstagabend,
gemütliches Beisammensein mit festlichem Essen.
 
Die Klubsiegerschau beginnt am Sonntag 06. September 2015 um 9.00Uhr mit der Eröffnung der Schau.
 
Genauere Informationen finden Sie ab sofort auf der Homepage der Landesgruppe Württemberg. Gerne geben wir Auskunft unter der Telefonnummer 073245395 über Campingmöglichkeiten und Hotels.
 
Wir freuen uns über viele Besucher, Gäste und Teilnehmer. Willkommen sind unsere jüngeren Gäste zum Parcours Kind mit Hund. Dieses Jahr möchten wir ein Juniorhandling machen. Anmeldungen für Kind mit Hund und dem Juniorhandling sind am Tag der Ausstellung noch möglich.
 
Karl Späth
LG Württemberg