St. Bernhards-Klub e.V.

1. Spezialklub für Bernhardiner gegründet 1891

Programmänderung WUSB 2014

am .

Das Programm der WUSB 2014 wurde geändert. Die Tagung der Zuchtverantwortlichen entfällt. Dafür gibt es am 30.05.2014 um 14.30 Uhr einen interessanten Vortrag von Prof. Dr. Martin S. Fischer (Universität Jena): Hunde in Bewegung.

Therapie mit Bernhardiner-Unterstützung

am .

Der Schweizer Nationalhund hat ein Herz aus Gold. Er liebt und braucht den Kontakt zum Menschen. Seit Jahrhunderten hilft er uns: früher als Lawinenretter, heute als Therapeut. Seit 1 ½ Jahren setzt die Fondation Barry erfolgreich auf tiergestützte Therapie und organisiert für verhaltensauffällige Jugendliche und Menschen mit einer Behinderung mehrtägige Lager.

Zur vollständigen Pressemitteilung

Erinnerung: Meldung für die Championklasse

am .

Eine Meldung ist nur möglich, wenn bis zum Tage des offiziellen Meldeschlusses ein erforderlicher Titel – Internationaler Schönheitschampion der FCI, Nationaler Champion der von der FCI anerkannten Landesverbände, Deutscher Champion (Klub + VDH) – bestätigt wurde (Urkunde!).

Die Titel „Deutscher Bundessieger“ und „VDH-Europasieger“ berechtigen nur in Verbindung mit dem Nachweis einer Anwartschaft für einen Championtitel auf einer anderen Rassehunde-Ausstellung zum Start in der Championklasse. Die Bestätigung über die Berechtigung ist der Meldung in Kopie beizufügen. Fehlt der Nachweis, wird der Hund in die Offene Klasse versetzt.

Also: Bei der Meldung für die Championklassse sind die Bestätigungen/Nachweise hierüber immer in Kopie beizufügen (Beweispflicht des Ausstellers!) –auch wenn es das „100. Mal“ ist- Es ist nicht die Aufgabe eines Ausstellungsleiters, diesem Nachweis „hinterherzulaufen“ bzw. zu telefonieren! Fehlt der Nachweis, wird der Hund in die Offene Klasse versetzt (beim VDH und beim St. Bernhards-Klub).