St. Bernhards-Klub e.V.

1. Spezialklub für Bernhardiner gegründet 1891

Hinweis: Da alle Zuchtbücher bis 2014 als Doppelseiten kopiert wurden, klicken Sie bitte bei "Seitenansicht ändern" auf Einzelseite!

Programm zum 125 jährigen Jubiläum des St. Bernhards Klub

Schloss Seehof und Seehofhalle in 96117 Memmelsdorf bei Bamberg

Schirmherren

Bayrischer Staatsminister für Finanzen und Heimat Herr Dr. Markus Söder

Bürgermeister von Memmelsdorf Herr Gerhard Schneider

Bereits am 01. April 2016 hatte Dr. Markus Söder Mitglieder des StBK mit Hunden in den Englischen Garten zum Fototermin nach München eingeladen, der große Resonanz Bei Press und Fernsehen auslöste.

Siehe folgende Video-Clips:
 
http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/nachrichten/markus-soeder-schirmherr-100.html

Freitag, der 09.September 2016
15:00 Uhr Symposium mit Fachreferenten (im Pavillonzelt am Restaurant Café)
 

Der Bernhardiner gestern - heute – morgen

Rasse und Zucht in der Historie der letzten 125 Jahre
Referent: Wolfgang Ketzler, D-Elsdorf

FCI Standard, Aktuelle Situation der Rasse
Referent: Prof.Dr. Giovanni Morsiani, I - Bagnara di Romagna

Zukunftsperspektiven der Zucht
Referent: Reinhold Welsch, D-Weismain

Anschließend Diskussionsmöglichkeit Ende ca. 17:30
(Diese Veranstaltung ist selbstverständlich kostenfrei)

15:00 Uhr Spaziergang mit Führung (alternativ)

durch den sehenswerten Schlosspark des fürstbischöflichen Schloss Seehof. Er findet den Abschluss mit einer Präsentation der Kaskaden. Treffpunkt am Parkeingang vom Parkplatz. Das Mitführen der Hunde ist erlaubt. Bitte mit Beutel für Hinterlassenschaft. Die Parkführung ist für die Teilnehmer kostenfrei. Sie dauert ca. 45 Min.

19:00 Uhr Willkommensabend für alle Gäste des Jubiläums

125 Jahre St. Bernhards-Klub
im Restaurant Cafe Schloss Seehof, bei schönem Wetter auf der Gartenterrasse.
Sektempfang mit auswählbarem 3 Gänge Menü nach Menükarte
Kosten: 25,- € pro Teilnehmer.*
Teilnehmer sind Selbstzahler vor Ort.
Anmeldung (siehe Anmeldeschein) ist erforderlich.

Samstag, der 10.September 2016
  Jubiläumsschau des St.B.K.
7:00 Uhr Öffnung Meldebüro in Foyer der Seehofhalle
8:30 Uhr Start des Festzuges am Parkplatzes des Schlosses Seehof zur Seehofhalle ( Meldung der Teilnehmer durch den entsprechenden Landesgruppenleiter an die Ausstellungsleitung)
9:00 Uhr Offizielle Eröffnung der Jubiläumszuchtschau durch den Präsidenten des St.B.K. in der Seehofhalle
9:30 Uhr Beginn des Richtens
16:00 Uhr Überreichung der Ehrengaben
 

Festlicher Galaabend in der Orangerie des Schlosses

angemessene Kleidung erwünscht ( Voranmeldung siehe Meldeschein)

19:00 Uhr Ehrung der Jubiläumssiegerhunde mit Besitzerin Anwesenheit der Schirmherrn und Ehrengäste vor der Orangerie während des Sektempfangs
20:00 Uhr Galadinner in Buffetform Kosten incl. Sektempfang 35 € pro Teilnehmer *
24:00 Uhr Ausklang des Abends
Sonntag, der 11. September 2016
  Klubsiegerschau 2016 des St. B. K.
7:00 Uhr Öffnung des Meldebüros im Foyer der Seehofhalle
9:30 Uhr Beginn des Richtens
16:00 Uhr Ehrung der Klubsieger 2016

An beiden Ausstellungstagen ist für eine Bewirtung der Teilnehmer und Gäste in der Seehofhalle gesorgt.

 * Meldegebühren und Kosten für das Buffet am Galaabend müssen bis zum 31. August 2016 auf das Ausstellungskonto überwiesen sein. Empfänger: Rainer Löhr Bank: Sparkasse Bamberg Konto: 302 465 042 BLZ: 770 500 00 BIC: BYLADEM1SKB IBAN: DE40770500000302465042

Tipps für Welpenkäufer

Nachfolgend finden Sie einige wertvolle Tipps, die Sie beim Kauf eines Welpen unbedingt beachten sollten:

  • Kontaktieren Sie mehrere Züchter.
  • Fragen Sie die Züchter, ob Sie sich auch schon vor dem Kauf und unverbindlich bei ihnen umsehen können.
  • Besuchen Sie die Züchter, bei denen Sie sich gut informiert und betreut fühlen.
  • Informieren Sie sich und schauen Sie auch "hinter die Kulissen"!
  • Lernen Sie die Umgebung der Mutterhündin und der Welpen kennen.
  • Schauen Sie die erwachsenen Tiere an. Sind sie sehr ängstlich oder sehr forsch? Oder sind sie zunächst reserviert, aber dann zutraulich? Bitte bedenken Sie das Sprichwort: "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm." Hunde vererben ihr Wesen!
  • Achten Sie darauf, ob die Hunde und Welpen Familienanschluss haben. Dürfen sie sich  manchmal auch im Wohnbereich aufhalten? Oder wachsen sie reizarm in "wunderschönen" Hundezimmern oder nur im Zwinger auf? Haben sie genügend freien Auslauf?
  • Wie sind die Sauberkeit in der Unterkunft und die Pflege der Hunde? Das langhaarige  Bernhardinerfell sollte bei den erwachsenen Hunden weder geschoren noch verfilzt sein.
  • Ein seriöser Züchter wird alle Ihre Fragen geduldig beantworten, sich Zeit für Sie nehmen, aber auch selbst viele Fragen an Sie richten.
  • Ein seriöser Züchter verkauft Ihnen keinen Hund im Internet, am Telefon, per Fax oder E-Mail. Er lässt auch nicht mit sich um den Preis feilschen; es handelt sich bei einem Welpen um ein Lebewesen und nicht um eine Sache.
  • Haben Sie bitte Verständnis, wenn er sich nicht auf Ratenzahlung einlässt. Wem schon der Kaufpreis zu hoch ist, hat wahrscheinlich später auch Schwierigkeiten, Futter- und ggf. Impf- bzw. Arztkosten zu bezahlen.
  • "Prüft" ein Züchter Sie auf Herz und Nieren, können Sie ziemlich sicher sein, an der richtigen Adresse zu sein, nämlich bei einem Züchter, dem das Schicksal seiner Welpen nicht gleichgültig ist, der gewissenhaft ist und der nicht nach dem schnellen Geld "schielt".
  • Ein seriöser Züchter ist Mitglied eines Rassehundezuchtvereins im VDH.
  • Ein seriöser Züchter gibt Ihnen einen Impfpass, die Mindestanforderungen an die Haltung seiner Hunderasse und evtl. eine Kopie des Wurfabnahmeprotokolls mit und - falls schon vom Zuchtverein ausgestellt - auch eine korrekt ausgefüllte und gesiegelte Ahnentafel.
  • Er wird Sie bitten, Ihren Hund einem Tierarzt Ihres Vertrauens vorzustellen, zumal in wenigen Wochen die Anschlussimpfung fällig sein wird.
  • Er wird Ihnen eine Reihe von Ratschlägen mit auf den Weg geben, z.B. für Ihr Verhalten in den ersten Nächten, für die Fütterung usw. Vielleicht gibt er Ihnen sogar eine schriftliche Zusammenfassung seiner Erfahrungen und Fotos aus den ersten Wochen des Hundes mit; dann freuen Sie sich besonders.
  • Ein Züchter des St. Bernhards-Klubs gibt Ihnen die Klubbroschüre „Der St. Bernhardshund“ und den Mitgliedsantrag für ein kostenloses Probemitgliedsjahr mit.
  • Ein guter Züchter wird auch später immer für Sie da sein.

Ein Tipp für Sie ganz persönlich zum Schluss:

  • Bitte bedenken Sie: Ein Hund kostet viel Zeit und Geld. Es geht also nicht, dass er den ganzen Tag allein ist oder nicht regelmäßig Gassi gehen kann. Sonst verkümmert er; und das ist Tierquälerei!
  • Auch ein Bernhardiner ist ein ganz "normaler" Hund und will erzogen werden. Er ist ein Rudeltier, will immer bei Ihnen sein und braucht sein "Leittier", nämlich Sie.
  • Wenn dies bei Ihnen nicht gesichert ist, wird Ihnen ein seriöser Züchter keinen Hund verkaufen. Sie sollten dann aber auch selbst auf einen Hundekauf verzichten!

Die Zuchtbuchstelle informiert:

Die Übergangsregelung zum Niedersächsischen Hundegesetz vom 06.Mai 2011 endet zum 01.Juli 2013.

Das bedeutet für Hundehalter in Niedersachsen:

  • Chippflicht für jeden Hund
  • Haftpflichtversicherung für jeden Hund
  • Registrierung im Zentralen Melderegister in Niedersachen (TASSO o.ä. reicht NICHT)
  • Sachkundeprüfung für Neuhundehalter

Den Nachweis der Sachkunde müssen aber nur Hundehalter erbringen die nach dem 01.Juli 2013 erstmals einen Hund erwerben und lt. Gesetz nicht als sachkundig gelten. Diese Neuhundehalter müssen in Niedersachsen den Nachweis der Sachkunde über eine theoretische und praktische Prüfung erbringen.

Informationen finden Sie unter www.ml.niedersachsen.de und auf unserer Website www.berhardiner.de

Alle Dokumente sind im pdf-Format gespeichert. Um diese Dateien zu öffnen, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader.

Zum Download der Datei: Rechte Maustaste drücken -> Speichern unter ...

Satzung und Ordnung
Satzung
Geschäftsordnung
Beitrags- und Finanzordnung
Ehren- und Schiedsgerichtsordnung
Ehrungsordnung
Körordnung
Zuchtordnung
Zuchtrichterordnung
Mindestanforderungen an die Haltung von Hunden

 

sonstiges
Aufnahmeantrag
Registereintragung

 

Ausstellungen
VDH-Ausstellungs-Ordnung 2018
Regelungen zur Einreise mit Hunden
Titelvergabe
Ausstellungsordnung
Schauwettbewerb
Anwartschaften RSA
Anwartschaften ISZ
Dokumentencheck Ausstellung Rev1
Freigabe Zuchtrichter
Leitfaden Ausstellung Rev3
Richterbericht Computer
Richterbericht Ringschreiber
VDH Terminschutzantrag 2014-09-04
Standard FCI 61 Bernhardiner Stand 2016
Verpflichtungserklärung V2
Meldung Redaktion Rev0
Durchführungsbestimmung Spezial- Rassehunde-Ausstellung

 

weitere Beschlüsse
Beschlüsse der JHV 2015
Beschlüsse der JHV 2014
Beschlüsse des JHV 2013
Beschlüsse der JHV 2012
Beschlüsse des erweiterten Vorstandes am 20.10.2012

 

Zuchtbuchstelle
Neues Verfahren Wurf
Deckbescheinigung
Beantragung ZB-Nr.
Muster Anmeldeschein
Muster Abnahme ZW
 
Welpenvermittlung
Verbindliche Anmeldung zur Körung
Röntgenbescheinigung
Meldung von Todesfällen
ED-Röntgen
Einsendebogen DNA Blut Hannover
Merkblatt zur Blutentnahme

 

Zuchtbuchstelle - aktuelle Listen
Zuchtplan HD
HD ED Liste 08/2015

 

Neutraler Meldeschein für Spezialzuchtschauen
Meldeschein

 

Tierschutz
Tierschutzgesetz
Tierschutz-Hundeverordnung
Augen auf beim Welpenkauf
Wühltischwelpen-nein Danke
Dortmunder Appell
Gegen Welpenverkauf im Zoogeschäft
Illegaler Hundehandel
Welpenhandel

 

Klubkalender/Termine
Termine 2018
 

 

Artikel
Klubportrait
Rasseportrait

Weitere Beiträge ...